Studienfahrten Tagesfahrten Seminare Vorträge Weitere Veranstaltungen

Malta

19.02.2018 - 24.02.2018

Dauer: 6 Tage, mit Flugzeug/Bus

Leitung: Dr. Jochen Schröder

Preis p.P. im DZ (Ü/HP) 1.249,-€

EZ-Zuschlag 95,-€ (inkl. Eintritte)

Zwischen Sizilien und dem afrikanischen Festland war Malta stets der ideale Flottenstützpunkt: Römer, Araber, Spanier, dann für Jahrhunderte der Johanniterorden, schließlich, nach Napoleons kurzzeitiger Eroberung, die Briten haben den unvergleichlichen Hafen der Insel genutzt. Erst seit 1964/74 ist Malta unabhängig und heute auch ein sehr stabiles Euro-Land. Die Hauptstadt Valletta – eine der jüngsten Städte des Kontinents – entstand erst nach der großen Belagerung durch die türkische Flotte im Jahr 1565. Stadtmauern, Großmeisterpalast, Kathedrale und Spital gehören zur ersten Bauphase noch vor 1600; erst später überzog der Orden die gesamte Insel mit Kirchen im spanischen Barockstil und entsprechenden Festungs- und Profanbauten. Die Sammlung an Tapisserien in Kathedrale und Großmeisterpalast ist in dieser Dichte fast einzigartig.

Um Jahrtausende weiter zurück führen uns die nur auf Malta und der Nachbarinsel Gozo nachweisbaren Tempelanlagen einer rätselhaften, anscheinend matriarchalischen Kultur, welche die Inseln als eines der frühesten Kultzentren des Mittelmeerraumes ausweisen. Nach langer Restaurierung ist nun auch endlich das dieser Kultur zugehörige mehrstöckige Hypogäum bei Valletta wieder zur Besichtigung geöffnet! Für das frühe Christentum schließlich ist Malta als Station des Heiligen Paulus wichtig, der nach Apg. 28 hier Schiffbruch erlitt und die Otter von seiner Hand ins Feuer warf – seither ist die Insel schlangenfrei.

 

PROGRAMM (Änderungen und Umstellungen vorbehalten!)

Mo 19.2.
Flug Hamburg – Malta (via Frankfurt); Transferfahrt zum Hotel in der St. Paul’s Bay; Hotelbezug (4-Sterne-Haus 400 m vom Strand).

Di 20.2.
Valletta mit Konkathedrale St. John’s und deren Schatzkammer; nachmittags Hypogeum von Ħal Saflieni, Tempelanlagen von Tarxien.

Mi 21.2.
Valletta mit Archäologischem Museum und Großmeisterpalast; Stadtrundgang zu den Herbergen der „Zungen“ des Johanniterordens.

Do 22.2.
Tagesausflug nach Gozo mit Victoria und der Tempelanlage Ġigantija.

Fr 23.2.
Tempel von Ta‘Ħaġrat und Skorba, prähistorische Steinrillen bei Clapham Junction; nachmittags Tempelanlagen von Ħaġar Qim und Mnajdra.

Sa 24.2.
Programm in Mdina je nach Flugzeit; Rückflug nach Hamburg (via München).

Für die Studienfahrt anmelden >
Foto: Günter W. Hartmann
Foto: Günter W. Hartmann