Studienfahrten Tagesfahrten Seminare Vorträge Weitere Veranstaltungen

Bautzen - Görlitz - Zittau. Perlen der Stadtbaukunst

06.08.2018 - 12.08.2018

Dauer: 7 Tage, mit Bus

Leitung: Dr. Andreas Cante

Preis p.P. im DZ (Ü/HP) 1.174,-€

EZ-Zuschlag 129,-€

(inkl. Eintritte)

Die Oberlausitz gehört zu den faszinierendsten Kulturlandschaften Ostdeutschlands. Lange Zeit Nebenland der böhmischen Könige, später der sächsischen Wettiner, hing die Landfriedenswahrung dort von den Städten ab. Die mächtigsten vereinten sich 1346 im Sechsstädtebund und demonstrierten ihre starke Stellung mit hohen Türmen und trutzigen Mauern. Görlitz und Bautzen besitzen weiträumige spätgotische Hallenkirchen. Grandios ist das Ensemble von Rathaus und Bürgerhäusern der Renaissance in Görlitz. Eindrucksvolle Zeugnisse spätmittelalterlicher Frömmigkeit sind die Hungertücher in Zittau und die Heilig-Grabanlage in Görlitz, eine Kopie der heiligen Stätten Jerusalems. Nach der Reformation erprobten die Konfessionen in der Oberlausitz frühzeitig eine friedliche Koexistenz. Auch fanden hier Glaubensflüchtlinge wie die Böhmischen Brüder eine neue Heimat. In Herrnhut ist deren Geist bis heute zu spüren. Aus neuerer Zeit stammen die Schinkelkirche in Zittau, der Aussichtsturm auf dem Löbauer Berg, eines der ersten großen Eisenbauwerke Deutschlands, das Jugendstil-Kaufhaus in Görlitz und das sorgfältig restaurierte Haus Schminke in Löbau, ein Hauptwerk des Berliner Philharmonie-Architekten Hans Scharoun. In Bautzen informiert ein gut gestaltetes Museum über Leben und Kultur der Sorbischen Minderheit. Die Gedenkstätte Bautzen in der berüchtigten Haftanstalt erinnert an die Diktaturen des 20. Jhs. Vielfältig ist die Landschaft, die wir durchfahren: Vom romantischen Zittauer Gebirge mit dem Oybin, einem hochaufragenden Berg mit gotischer Kirchenruine, bis zum gefluteten Tagebau spiegelt auch sie die Wechselfälle der Geschichte wider.

HIERZU AUGENREISE AM 26.1.

 

PROGRAMM (Änderungen und Umstellungen vorbehalten!)

Mo 6.8.
Busfahrt von Hamburg über Kamenz (Marienkirche, Lessing-Museum) nach Görlitz; Hotelbezug (zentrumsnahes 4-Sterne-Haus).

Di 7.8.
Görlitz: Heiliges Grab, St. Peter und Paul, Untermarkt, Barockhaus Neißstraße; Abstecher nach Zgorzelec.

Mi 8.8.
Zittau: Kirche zum Heiligen Kreuz (Großes Zittauer Fastentuch), Museum Franziskanerkloster, Johanniskirche; Oybin: Burg- und Klosterruine.

Do 9.8.
Bautzen: Ortenburg mit Sorbischem Museum, Dom, Gedenkstätte Bautzen.

Fr 10.8.
Herrnhut: Stätten der Brüder-Unität; Löbau: Haus Schminke, Löbauer Berg.

Sa 11.8.
Görlitz: Schönhof mit Schlesischem Museum, Obermarkt, Kaisertrutz mit Galerie der Moderne, Jugendstil-Kaufhaus, Gründerzeitviertel.

So 12.8.
Görlitz: Synagoge; Rückfahrt nach Hamburg.

Für die Studienfahrt anmelden >
Der Markt in Zittau
Foto: Andreas Cante
Der Markt in Zittau
Foto: Andreas Cante